Verwunschener Wald
Main

Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren

Kategorie


Themen



Freunde



Links



Und nun überlasse ich dir meine Stadt…

Eigentlich wollte ich umziehen. In mein neues Leben. Aber jetzt gleicht es eher einer Flucht. Ich fliehe. Ja, ich werde getrieben aus meiner eigenen Stadt - aus der ich wegwollte. Und doch saß ich gestern Abend auf einer der weißen Bänke - auf denen man ganz drin ist im Geschehen. Alles sieht, alles hört, alles riecht. Aber mit genug Abstand und Distanz – und habe sie wieder für mich entdeckt, meine Stadt. Wie schön alles aussieht und riecht. Wie schön sich alles anhört hier. Und dann sehe ich dich - werde ich heraus gerissen aus meiner Gedankenwelt und weiß wieder, warum ich gehen muss. Ich gehe jetzt auch wegen dir. Aus der Stadt, in der du nie angekommen bist und die ich einfach liebe. Die aber momentan unsere Stadt ist und damit kann ich nicht leben. Stattdessen möchte ich am liebsten sofort meine Koffer packen und los in die neue Stadt. Die mich genauso aufnehmen wird, wie die Alte. Und die ich diesmal wieder mit jemandem teilen werde. Irgendwann werde ich zurückkommen - meine Stadt ist meine geblieben, während du immer noch nicht angekommen bist. In diesem Moment werde ich Sie wieder für mich allein haben. Weil Sie immer meine bleibt und niemals deine wird.
14.9.10 09:48
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de


Design von crazy-geeky-holsteinerin